FRAUKE HÄNKE/CLAUS KIENLE
Arbeiten
Vita
Texte
Kataloge
Kontakt
Aktuell
Gummigrafien
Installationen / Sound
Ausstellungen
Connecting the dots

 Austellungsansicht, Kunsthaus Hamburg 2008

  • talking_corner
  • talking_corner
  • talking_corner
  • talking_corner

Talking corner
Rauminstallation mit bestickter Tapete und einem Hocker
Frauke Hänke 2008

Eine Ecke mit zwei aufeinandertreffenden Wänden ist mit einer Tapete beklebt.
Die Tapete ist mit dünner Nähseide im Farbton des Untergrunds mit Sätzen bestickt, die einen fiktiven Dialog ergeben.

Auf den ersten Blick hat man nur den Eindruck einer einfach gestalteten Raumecke. Nähert man sich den Wänden, erkennt man bei genauem Hinsehen die gestickten Worte. Die Art des Stickens vermittelt den Eindruck von eingeritztem Text, auf den zweiten Blick wird der Faden erkennbar. Die Anmutung des Kratzens und Zerschneidens steht im Kontrast zur eigentlichen Anwedung von Näh- und Stickfaden - dem Zusammenhalten, Reparieren und Verschönern.

Die gestickten Sätze - der Dialog aus dem "Off" ist zusammengestellt aus einfachen Beispielen aus englischen Sprachführern und Lehrbüchern:

"Have you considered it carefully?"

"They have corrected the problem. I want you to go."

"I';m not sure. Do you think it's possible?
I've got a bad feeling about this."

"Don't even think about it!"